KontaKt

Unterschied zwischen Digitalisierung, Digitalisation und Digitaler Transformation

Unterschied zwischen Digitalisierung, Digitalisation und Digitaler Transformation
Author:  Marc Mueller
Datum:  19. März 2020

Kommen Ihnen die Begriffe Digitalisierung, Digitalisation und digitale Transformation bekannt vor?

Kennen Sie die Unterschiede?

Falls nicht, sind Sie in guter Gesellschaft. Diese Begriffe werden oft und gerne verwendet und verwechselt. Die genaue Bedeutung und Abgrenzung ist meist unbekannt. Die Begriffe werden als austauschbar und als gleichwertig betrachtet. Das sind sie jedoch nicht!

Doch welchen Begriff soll man in welcher Situation benutzen? Was muss man wissen, wenn man ein Unternehmen erfolgreich in eine digitale Zukunft führen will?

Was ist denn nun der Unterschied zwischen Digitalisierung, Digitalisation und Digitaler Transformation?

Es ist leider nicht möglich, dies einfach kurz in einem Satz zu beantworten!

In diesem Artikel erhalten Sie eine Übersicht über die Definitionen der drei Begriffe Digitalisierung, Digitalisation und digitale Transformation.

Dazu bekommen Sie auch ausführliche Beschreibungen und wir zeigen Ihnen auf, welcher dieser Begriffe ideal ist, um den digitalen Stand eines Unternehmens beschreiben zu können.

Warum ist der Unterschied wichtig?

All diese Begriffe können als "Digitaler Wandel" zusammengefasst werden. Und dieser digitale Wandel wird täglich schneller. Geschäftsmodelle, Absatzkanäle, Marketingkonzepte, Mitarbeiterausbildungen, alles was im Kern eines Unternehmens ist, muss sich diesem immer schneller werdenden Wandel anpassen können.

Um diese Anpassung vornehmen zu können, um sich fit für Ihre Zukunft zu machen, müssen Sie verstehen, welche Faktoren diese Zukunft beeinflussen. Nur wer versteht, von welchen Veränderungen das Unternehmen betroffen ist, kann diese aktiv angehen.

Werfen wir einen Blick auf Google Trends der letzten 5 Jahre, so sehen wir, dass alle drei Begriffe Zuwachs bei den Suchanfragen hatten, jedoch ganz klar die Digitalisierung das grösste Interesse zu wecken scheint.

Google Trends Digitalisierung Digitalisation Und Digitaler Transformation
Google Trends Digitalisierung Digitalisation und Digitale Transformation

Was ist Digitalisierung? Definition und Beispiele

Die Digitalisierung ist der erste Schritt von einem gänzlich analogen Unternehmen zur Verwendung von digitalen Medien oder Werkzeugen. Zur Jahrtausendwende waren die meisten Unternehmen noch zunehmend analog, also ohne eigene Webseite, soziale Medien oder digitale Hilfsmittel.

Wenn Unternehmen ihre Dienstleistungen anbieten wollten, mussten diese entweder über Radio, Printmedien oder über das Fernsehen vermarktet werden.

Das Informationszeitalter

Ab dem 21. Jahrhundert sprechen wir von einem „Informationszeitalter“. In dieser digitalen Wende wurden immer mehr Computernetze und Softwareprodukte entwickelt.

Die digitale Welt wurde zunehmend verfügbar für Unternehmen und private Haushalte. Häufig werden mit dem Wort „Digitalisierung“ noch andere Begriffe verwendet, wie die digitale Revolution oder die Industrie 4.0. Grundsätzlich sind das aber nur andere Begriffe für die gleiche Definition.

Definition Digitalisierung

Digitalisierung beschreibt den Übergang vom analogen Zeitalter zu der Nutzung von Computern und Netzwerken. Dabei werden im ersten Schritt die analogen Daten, wie Bilder, Fotos oder Informationen in simple 1 und 0 umgewandelt.

Mit diesem Schritt können Computer solche Daten dann speichern, verarbeiten, wiedergeben und schlussendlich auch übertragen.

Digitalisierung Definition
Digitalisierung Definition

Was ist der Unterschied zwischen analog und digital?

Wie ihnen vielleicht aufgefallen sein dürfte, wurden in diesem Text bereits öfters die Wörter «analog» und «digital» verwendet. Doch was steckt hinter diesen Begriffen?

Definition analog

Als analog bezeichnet man ein Signal, welches stufenlos ist und unendlich viele Informationen enthalten kann. Als Beispiel kann man eine einfache Uhr mit Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger nehmen. Auf den ersten Blick liefert diese Uhr einfach nur die Uhrzeit, der Zeiger kann jedoch bei näherem Betrachten auch zwischen zwei Zahlen stehen.

Definition digital

Stark vereinfacht bezeichnet digital ein Signal, welches ausgewählt ist und zudem abhängig von der Betrachtungsart ist. Das digitale Signal enthält nur eine Information, die auch nur als solche erkannt werden kann. Also in unserem Beispiel entweder 1 oder 0. Am Beispiel der Digitaluhr sehen wir, dass genau eine Uhrzeit angezeigt wird, die wir auch als solche ablesen können.

Analog und digital

Im Bereich der Digitalisierung werden analoge Daten digital abgespeichert. Als Beispiel nehmen wir ein normales Lied. Die menschliche Stimme ist analog - und auch wenn das Lied auf eine CD aufgenommen wird, bleibt dieses analog. Eine CD graviert die Schallwellen in Form von Ritzen auf die Metallplatte, diese Schallwellen sind analog. Wenn jetzt jedoch eine CD in eine mp3-Datei umgewandelt wird, wird aus der analogen CD eine digitale Datei.

Nutzen der Digitalisierung

Durch die Digitalisierung können somit analoge Signale und Daten digital umgewandelt und abgespeichert werden. Dies bringt einige Vorteile mit sich. Zum Beispiel bieten digitale Daten den Vorteil, dass sie niemals an Qualität verlieren können (Das Speichermedium leider schon!).

Eine menschliche Stimme kann ein Lied nie mehrmals in exakt derselben Tonlage perfekt wiedergeben. Beim Aufzeichnen der Stimme auf mp3 behält das Lied jedoch die gleiche Qualität und kann beliebig oft abgespielt werden.

Zudem führt die Digitalisierung auch zu einer Platzersparnis. Durch das Abspeichern von CDs, Dokumenten, etc. auf digitalen Festplatten braucht man die analogen Daten nun nicht mehr im Keller aufzubewahren. Im Weiteren wird aufgrund der Digitalisierung von Daten auch die Ordnung besser. Man kann die Daten leichter sortieren, umordnen, schneller finden und ansehen.

Außerdem bietet die Digitalisierung einen vereinfachten Informationsfluss. Neuigkeiten können schnell über das Internet, über ein Chat System oder Soziale Netzwerke verbreitet werden.

Und selbstverständlich werden digitale Daten nutzbar gemacht. Berechnungen oder Verarbeitungen im Kleinen wie auch im Grossen sind dadurch möglich - von einfachen Excel Tabellen bis hin zur 'Künstlichen Intelligenz'.

Nutzen Der Digitalisierung
Nutzen Der Digitalisierung

Verbesserung der Arbeitsabläufe

Die Digitalisierung von analogen Daten setzt ein enormes Potenzial frei für die Nutzung dieser Daten. Abläufe können beschleunigt, messbar und transparent gemacht werden.

Unternehmen im Dienstleistungsbereich können digitalisierte und zentralisierte Kundendaten, wie zum Beispiel Kontaktdaten und Produkthistorie, nutzen, um besser über die möglichen Probleme informiert zu sein und damit auch besser auf mögliche Kundenaufträge vorbereitet zu sein.

Zugang zu mehr Informationen

Die Digitalisierung führt nicht nur zur Verbesserung der Arbeitsabläufe. Tatsächlich wird auch das Personal durch die große Menge an verfügbaren Informationen im Internet entlastet.

Mitarbeiter in Service-Unternehmen können vorab Produktinformationen zu mehreren Modellen zusammenstellen und diese abspeichern. Bei Reparatureinsätzen müssen die Arbeiter nur mehr die bereitgestellten Informationen abrufen. Dies erspart viel Zeit und erhöht auch die Chance auf eine erfolgreiche Reparatur.

Unternehmen haben zudem die Möglichkeit, Unterweisungen, Richtlinien sowie Fortbildungsprogramme in digitaler Form abzuspeichern. So können die Mitarbeiter von jedem Computer im Netzwerk aus auf diese Daten zugreifen.

Digitalisierung Erweiterte Definition
Digitalisierung Erweiterte Definition

Erschließung neuer Profitmöglichkeiten

Die Nutzung des Internets kann für Unternehmen auch eine höhere Reichweite bedeuten. Während im analogen Zeitalter noch vermehrt auf Zeitungsinserate, Fernsehwerbungen oder Radiospots gesetzt wurde, haben sich durch die Digitalisierung andere Marketing Möglichkeiten entwickelt, die nicht nur günstiger, sondern auch effektiver sind.

Risiken der Digitalisierung

Die Digitalisierung birgt aber auch nicht zu unterschätzende Risiken. Das wohl am meisten genannte Risiko ist die IT Sicherheit (IT Security). Nebst dem sind auch Themen wie Datenschutz oder negative Auswirkungen auf die Gesellschaft bei weitem nicht zu unterschätzende Problemfelder.

Firmen wie Google oder Facebook haben gigantische Datenbanken mit den Nutzerdaten aufgebaut. Daten sind heutzutage eine Währung.

Die Risiken sind so vielfältig und weitrechend, dass wir diesem Thema in der nahen Zukunft einen eigenen Blog widmen werden.

Digitalisierung in der Schweiz

In der Schweiz wirkt sich die Digitalisierung stark auf das alltägliche Leben und Geschäft aus. Schweizer Firmen erkennen vielfach die Vorteile des Informationszeitalters. Digitale Werkzeuge können Marktanalysen vereinfachen und in Folge dessen kann man auch die Kundenpotentiale besser abwägen.

Die digitalen Medien bieten zusätzliche Möglichkeiten, um neue Kunden zu gewinnen oder bestehende Kunden besser, schneller und effizienter zu bedienen.

Digitalisierung In Der Schweiz
Digitalisierung In Der Schweiz

Digitales Neugeschäft ist vor allem regional und im KMU Bereich oft noch erstaunlich "einfach" zu generieren.

Was ist Digitalisation?

Der Begriff der Digitalisation wird im Deutschen relativ selten verwendet oder gar benutzt. Der Begriff stammt vom Englischen "Digitalization" ab und wurde einfach wortwörtlich übersetzt.

Die englische Sprache erkennt klar den feinen Unterschied zwischen "digitization" und "digitalization" und trennt daher die Begriffe. In der deutschen Sprache werden jedoch die beiden Begriffe allgemein als "Digitalisierung" zusammengeführt.

Im Englischen wird unter "Digitalisation" die Nutzung von digitalen Daten verstanden.

Was ist die digitale Transformation? Definition und Beispiele

Die digitale Transformation geht noch einen Schritt weiter in Richtung eines komplett digitalisierten Unternehmens. Während bei einer Digitalisierung die digitalen Möglichkeiten genutzt werden, um das Unternehmen zu verbessern und zu optimieren, wird bei einer digitalen Transformation ein Unternehmensmodell gewählt, dessen Kern hauptsächlich oder gar vollständig digital ist.

Die Verwendung von analogen Produkten oder Dienstleistungen wird ersetzt durch digitale Dienstleistungen.

Das große Ziel dabei ist ein hoher Kundennutzen und die Problemlösung auf digitale Art und Weise.

Definition Digitale Transformation
Definition Digitale Transformation

Ein Beispiel für eine digitale Dienstleistung ist Spotify. Durch die Möglichkeit, Musik digital abzuspeichern, öffnete sich eine grosse Chance für dieses Unternehmen. Die Kunden müssen keine Alben oder Lieder mehr auf CD kaufen, denn durch ein monatliches Abonnement bei Spotify lassen sich unzählige Songs abspielen, ohne dass man auch nur eine einzige CD für zuhause kaufen muss.

Dasselbe gilt auch für Netflix oder Amazon Prime, welche durch das digitale Angebot an Filmen und Blockbuster den Kauf von DVDs oder Blu-Rays unnötig machen.

AirBnB ist der weltweit größte Anbieter von Unterkünften, bietet selber aber keine einzige Wohnung an.

Facebook, LinkedIn und Instagram sind riesige, internationale Medienunternehmen, welche selber keine eigenen Inhalte erstellen.

Wenn man die unzähligen Beispiele aufzählen würde, hätten sie alle gemeinsam, dass man das Zeitalter der Digitalisierung nutzt, um neue Geschäftsmodelle zu erschließen.

Natürlich gibt es auch Geschäftsmodelle, die nicht vollständig digital sein können. Ein Haus kann digital geplant, aber nicht digital gebaut werden. Hier beschreibt die digitale Transformation alle Prozesse und die Kommunikation rund um den effektiven Bau.

Digitale Transformation durch technische Neuerungen

Im Folgenden führen wir einige Beispiele auf, welche durch ihre Erneuerung viele Geschäftsmodelle von Grund auf stark verändert haben und teilweise auch große Industriebereiche stark verbessert haben. Die Aufzählung ist selbstverständlich alles andere als abschliessend. Die digitale Transformation hat jedoch Einzug in fast jeden Lebensbereich gehalten.

Nutzung künstlicher Intelligenz

Ein großer Schritt im Industriesektor war die Einführung und Bereitstellung von Robotern als Ersatz für Arbeitskräfte. Diese Entwicklung brachte Unternehmen nicht nur weniger Kosten, sondern auch mehr Präzision und zusätzliche Geschwindigkeit in der Produktion.

Zudem führt die Entwicklung und Programmierung der Roboter wiederum zur Schaffung neuer Arbeitsplätze, was die Wirtschaft ebenso stärkt. Die Schattenseiten von KI und Robotik sind, unter anderem, der Verlust von bisherigen Arbeitsplätzen in angestammten Bereichen.

Konzept der vorausschauenden Wartung

Auch durch verschiedene technische Verbesserungen im Bereich der Sensoren können technische Daten, wie Temperatur oder Abnutzungsgrad, bei verschiedenen Geräten gemessen werden, die dann vorausschauend Warnsignale abgeben. Somit können rechtzeitig Reparaturen vorgenommen werden, ohne Ausfälle oder Störungen hinnehmen zu müssen.

Dies ist gerade für Firmen von Vorteil, bei denen viele Maschinen eingesetzt werden und sich keinen Ausfall von Maschinen leisten können. Vorausschauende Reparaturen sind hier essenziell, um das alltägliche Geschäft aufrecht zu erhalten.

Cloud-Storage

Auch das Speichern von Daten auf Festplatten wird vermehrt ersetzt durch das sogenannte Speichern in einer „Cloud“, also auf mehreren Servern, die miteinander zusammenarbeiten. Durch die vielen Server sind Ausfälle sehr gering und man benötigt keine teuren Festplatten, um digitale Daten abzuspeichern.

Der Vorteil für Firmen liegt hierbei im gemeinsamen Zugriff auf die Daten. Die Mitarbeitenden müssen sich nicht mehr alle Daten über E-Mail zuschicken oder per USB-Stick überreichen. Stattdessen werden einfach Daten, wie Vorlagen oder Muster, in der Cloud abgespeichert. Diese sind somit für alle Angestellten und Führungskräfte im Unternehmen verfügbar.

Umsetzung des digitalen Wandels

Gerade für etablierte Unternehmen kann die digitale Transformation schwierig zu gestalten sein. Denn die digitale Transformation bedeutet nicht einfach, innerhalb eines kurzen Projektes die Digitalisierung zu nutzen oder gewisse Prozesse mithilfe von Technologie zu verbessern.

Stattdessen bedeutet die digitale Transformation eine Umstellung der alltäglichen Geschäftsprozesse und eine Einbindung von technologischen Möglichkeiten. Genau dieser Punkt stellt die grösste Herausforderung für Mitarbeiter und Führungskräfte dar.

Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Neue Geschäftsmodelle ergeben einen zusätzlichen Handlungsspielraum, weniger Konkurrenz durch die Neuheit der Geschäftsfelder und somit auch mehr Profit bei richtiger Umsetzung.

Abgrenzung zur Digitalisierung

Trotzdem gibt es einen Unterschied zwischen der Definition von digitaler Transformation und dem Begriffen der Digitalisierung. Denn was die digitale Transformation einzigartig macht ist der Zweck.

Digitalisierung hat den Zweck, analoge Dateien digital umzuwandeln. Digitalisation (erweiterte Digitalisierung) hat den Zweck, diese digitalen Dateien und Technologien zu nutzen. Und die digitale Transformation benutzt die Technologie, um schlussendlich neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und neue Kunden zu gewinnen.

Nutzen Digitale Transformation
Nutzen Digitale Transformation

Digitale Transformation grenzt sich zur Digitalisierung nicht durch die Technologie ab. Denn bei der digitalen Transformation dreht es sich nie um die Technologie selbst.

Vielmehr werden durch die Möglichkeiten des digitalen Zeitalters alte Problem-Lösungsmodelle neu aufgegriffen und digitalisiert. Dabei hat man immer den Kundennutzen im Auge, denn letztendlich muss von dem neuen Modell der Kunde profitieren.

Das Unternehmen muss bei einer digitalen Transformation vor allem damit umgehen, Veränderungen im Unternehmen mit offenen Armen aufzunehmen und richtig umzusetzen.

@hmconsult.ch

Gerade bei der heutigen, schnellen Veränderung der Technologien sollte sich ein Unternehmen immer agil verhalten und dabei auch kunden-orientiert bleiben.

Digitale Transformation in der Schweiz

Die Schweiz hat sich mittlerweile als ein starker digitaler Standort hervorgetan. Hier gibt es sehr hohe Anforderungen an die Ausbildungen und dadurch sind hoch qualifizierte Fachkräfte verfügbar.

Zudem hat die Schweiz eine hohe Vernetzung der weltweiten Entwicklungen und Erneuerungen in ökonomischen Entscheidungen. Dies lockt weltweit internationale Firmen im digitalen Bereich an, wie zum Beispiel das weltweit bekannte Unternehmen Google.

Man darf den aktuellen Stand der digitalen Transformation in der Schweiz aber durchaus auch kritisch betrachten. Wie bereits erwähnt, geht es bei der Transformation nicht darum, einfach eine Software einzusetzen oder einen Prozess digital abzubilden. Es geht vielmehr darum, neue Service Modelle zu schaffen, welche die neuen Technologien nutzen. Auch ist die Frage, welche Technolgien einzusetzen sind, nicht die richtige. Der Kunde muss im Fokus stehen und nicht die Technologie.

Dies wurde in der Vergangenheit vor allem im KMU Bereich stark unterschätzt. Der Software Entwickler kann keine Firma verändern oder allenfalls das Geschäftsmodel anpassen. Dies muss von der KMU selber kommen.

Fazit

Die drei Begriffe von Digitalisierung, Digitalisation und digitaler Transformation liegen sehr nahe beieinander und haben zudem eine starke gegenseitige Wechselwirkung. Die Digitalisierung ist der Startpunkt für die Veränderung von analog auf digital.

Durch die Veränderung auf digitale Daten und Informationen wurden verschiedene Prozesse und Abläufe mithilfe der Digitalisation erleichtert und verbessert. Somit werden Arbeitsabläufe für Mitarbeitende und Führungskräfte schneller und einfacher.

Mit der digitalen Transformation geht man noch einen Schritt weiter und verändert ein Unternehmen weitestgehend darauf hin, primär digital zu agieren. Dies wird folglich sowohl das alltägliche Geschäftsleben als auch die Strategie beeinflussen.

Ein digitales Unternehmen zu führen bedeutet nicht, dass einfach ein oder zwei digitale Projekte verfolgt werden. Stattdessen setzt ein digitales Unternehmen auf die Nutzung neuer Technologien, um neue Geschäftsmodelle zu schaffen.

Deshalb ist es wichtig, die digitale Transformation immer im Blick zu behalten und bei Geschäftsentscheidungen zu berücksichtigen.

Wenn man die Chancen des digitalen Zeitalters ignoriert, gibt man diese Möglichkeit an andere Unternehmen ab. Dies kann dem Unternehmen in Folge Profite und Kunden kosten.

@hmconsult.ch

Technologische Neuerungen können immer vorteilhaft sein für ein Unternehmen und man sollte diese Chancen immer ergreifen.

Technologische Neuerungen
Technologische Neuerungen

Quellen

https://www.s-ge.com/de/dossier-digitalisierung

https://www.forbes.com/sites/jasonbloomberg/2018/04/29/digitization-digitalization-and-digital-transformation-confuse-them-at-your-peril/#5161c06c2f2c

https://www.coresystems.net/de/blog/der-unterschied-zwischen-digitalisierung-digitalisation-und-digitaler-transformation

https://academy.technikum-wien.at/ratgeber/digitale-transformation-was-ist-das/

https://www.gruenderszene.de/lexikon/begriffe/digitalisierung?interstitial

https://www.seco.admin.ch/seco/de/home/wirtschaftslage---wirtschaftspolitik/wirtschaftspolitik/digitalisierung.html

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein
  • Ist & bleibt zu 100% unverbindlich
  • Jeder Zeit kündbar, ein Klick genügt
  • Kein Spam, nur für Sie relevante Informationen
Kommentare:
Bisher gibt es keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bleiben Sie auf dem 
neusten Stand!

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und wir versorgen Sie mit den wichtigsten Informationen und Neuigkeiten aus der Welt des Managements, der Digitalisierung und der Strategie.

 

  • Jederzeit kündbar, ein Klick genügt
  • Kein Spam, nur für Sie relevante Informationen
Newsletter TopX
Newsletter
  • Jederzeit kündbar, ein Klick genügt
  • Kein Spam, nur für Sie relevante Informationen